Vegane Hochzeitstorten mit Heike von TortenMacher

Nachhaltige vegane Hochzeitstorte mit Sweet Table von TortenMacher Münster

Fotografie von Greta Faßbender Fotografie

Ostern steht vor der Tür. Trotz der erschwerten Bedingungen durch Corona in diesem Jahr, sollten wir uns die Vorfreude auf das Fest keinesfalls nehmen lassen. Mit Frühlingsduft in der Nase, Osterdekorationen und kleinen Aufmerksamkeiten für die Familie kannst du dich wunderbar ablenken und die Gedanken wieder auf fröhlichere Themen lenken. Und was wäre Ostern ohne süße Gebäcke und Leckereien? Ich persönlich liebe ja Klassiker wie den Hefezopf oder Möhrenkuchen! Wie ist das bei dir?

 

Auf jeden Fall gibt es meiner Meinung nach kaum einen besseren Zeitpunkt, um über den süßesten Teil eurer Hochzeitsplanung zu sprechen: die Hochzeitstorte. Elegant aufgetürmt und auf euer Hochzeitsdesign abgestimmt, ist sie ein wundervoller Eyecatcher. Doch am wichtigsten ist, dass sie euch und euren Gästen schmeckt und dabei auch eurem Wunsch nach einer nachhaltigen, tierleidfreien Hochzeit gerecht wird.

 

Heike Aperdannier leitet die Konditorei TortenMacher aus Münster, wo Hochzeitstorten und die verschiedensten süßen Verführungen entstehen. Die Kreationen sind immer besonders, immer raffiniert und einfach unglaublich köstlich. Und das Schönste dabei: Auch vegane Hochzeitstorten sind für ihr Team kein Problem.

 

Darüber wollte ich natürlich mehr erfahren! In diesem Interview erzählt uns Heike von ihren Erfahrungen im veganen Backen und verrät uns ihre Empfehlungen für eure Hochzeitstorte.


Liebe Heike, ich freue mich riesig, dass du uns heute einen Einblick in die Welt der Hochzeitstorten gibst! Verrate mir, was macht TortenMacher aus?

 

Wir sind eine klassische wie auch innovative Konditorei und haben uns auf süße Köstlichkeiten spezialisiert, die eines definitiv nicht sind: von der Stange. Bei uns entstehen Torten und dekorative Sweets allesamt von Hand und in Meisterqualität. Neben mehrstöckigen Hochzeitstorten umfasst unser Sortiment natürlich Torten für jegliche Anlässe, aber auch Cookies als Gastgeschenke oder Tischkärtchen, Macarons, Petits- Fours, Obsttarteletts, Cupcakes und Vieles mehr.

 

Unsere Konditorei befindet sich auf Haus Brink in Münster-Roxel. Die historische Villa mit ihrem wunderschönen Garten gehörte einst der Familie Droste-Hülshoff. Heute bieten wir dort eine beliebte Hochzeitslocation, Tortentastings für Hochzeitspaare und Backworkshops an.

Fotografien von TortenMacher

In eurer Konditorei stellt ihr die verschiedensten Hochzeitstorten her. Wie kamt ihr dazu auch vegane Hochzeitstorten – und sogar vegane Backkurse – anzubieten?

 

Wir stellen schon seit mehr als 25 Jahren Torten für Allergiker und Diabetiker her. Die Konditorei ist ein sehr umfangreiches Meisterhandwerk und setzt ein tiefes Wissen über Lebensmittel voraus. Es geht dabei nicht immer nur um schön und lecker.

 

In den letzten Jahren ist das Bewusstsein zum Thema Ernährung immer sensibler geworden und da geht es mittlerweile nicht nur um Krankheiten sondern auch um die Lebenseinstellung. Eine davon ist die vegane Lebensweise. Wir möchten unsere Produkte für alle Menschen anbieten und aufgrund unserer Erfahrung konnten wir uns zuverlässig in die vegane Konditorei einarbeiten. Das kam so gut an, dass wir unser Wissen inzwischen in Workshops weitergeben.

 

Wer also mehr über das vegane Backen erfahren möchte oder vegane Konditoreiprodukte sucht, ist bei uns an der richtigen Adresse.

 

 

 

Hat euch das vegane Backen anfangs vor Herausforderungen gestellt? Und vor allem – lassen sich alle Torten problemlos vegan umsetzen oder müssen vegane Hochzeitspaare Abstriche in Kauf nehmen?

 

Nicht alles lässt sich im veganen Lebensmittelbereich 1:1 umsetzten. Das hat sicher jede*r Veganer*in schon selbst einmal erlebt.

 

Ob es Abstriche sind, hat aber meist etwas damit zu tun, welche Produkte man bisher gegessen hat und auf welche Geschmäcker man nicht verzichten möchte. Vegane „Kopien“ gibt es durch viele Hilfsstoffe in der Lebensmittelindustrie mittlerweile en masse. Wenn wir aber zum Beispiel unsere Lieblingscreme – die französische Buttercreme – nicht mit frischen Eiern und Butter sondern stattdessen mit AlsanS und Sojadrink herstellen, darf man schon von Abstrichen gegenüber dem Original sprechen. Bei unseren Fruchtcremes aber kommt ihr in der veganen Version auf genau das gleiche Geschmackserlebnis wie bei den nicht veganen Cremes.

 

Ich muss zugeben, manchmal ist es auch eine kleine Herausforderung für uns, vegan zu backen. Da gibt es doch Tricks und Kniffe, die wir bis dato nicht wussten und die wir dazu lernen durften.

 

 

 

Welche Geschmacksrichtungen und Stile sind bei Hochzeitstorten denn momentan besonders gefragt? Hast du einen persönlichen Favoriten?

 

Einer meiner Favoriten ist auf jeden Fall die Semi-Naked Cake. Nachdem die Naked Cake vor einigen Jahren von der Semi-Naked Cake abgelöst wurde, hat sich diese Torte sehr stark durchgesetzt.

 

Diese Hochzeitstorte sieht nicht mehr aus wie eine Sommerpartytorte, sondern kann mit Blattgold, Ornamenten, unterschiedlichsten Blüten und Spritztechniken, wie auch verschiedenen Cremes, einer klassischen Fondant-Hochzeitstorte auf jeden Fall das Wasser reichen.

 

Füllungstechnisch geht der Trend ganz klar zu: bitte nicht so süß und gerne fruchtig. Von Himbeere, über Quitte, von Thymian-Limette, über Heidelbeer-Rosmarin, bis hin zu salzigem Karamell… Alles ist möglich und unsere Hochzeitspaare sind sehr dankbar, wenn es auch mal eine Alternative zur klassischen Creme gibt.

Fotografien von TortenMacher

Ich finde ja eine dreistöckige Torte, die auch optisch zum Stil der Hochzeit passt, immer einen fantastischen Blickfang. Doch die Frage nach der passenden Größe wird dir wahrscheinlich am häufigsten gestellt. Mit wie vielen Stücken oder Etagen sollte ein Hochzeitspaar planen?

 

Generell kann man sagen, je später ihr die Torte anschneiden wollt, um so kleiner werden die Portionen. Bis einschließlich zum Dessert ist geplant, dass jeder Gast eine Portion bekommt. Es gibt Gäste, die werden gar keinen Kuchen essen und es gibt welche, die sich noch mit jemand anderem ein zweites Stückchen teilen möchten. Vor allem, wenn der Kuchen lecker ist.

 

Zu Mitternacht habt ihr hingegen Glück, wenn noch 50 % der Gäste wissen, dass sie auf einer Hochzeit sind und auch gerne noch ein Stück der Hochzeitstorte essen möchten. Hier reicht es, wenn die Torte dann nur noch halb so groß ausfällt.

 

Wie viele Etagen es sein können, hat damit zu tun, mit wie vielen Gästen gefeiert wird. Für 35 Personen sind 3 Etagen zu viel – vorausgesetzt dass ihr möchtet, dass die Hochzeitstorte auch aufgegessen wird. Bei 100 Gästen kann eure Torte auch 4 Etagen haben. Manchmal ist es jedoch schöner, lieber nur 3 Etagen zu wählen, die dann etwas breiter und mit einer kleinen Überhöhe der einzelnen Etagen optisch noch reizvoller aussehen. Alles eine Sache des persönlichen Empfindens.

 

 

 

Hast du noch einen besonderen Tipp für Paare, die sich eine vegane Hochzeitstorte wünschen?

 

Ich persönlich würde mir wünschen, dass ich als nicht veganer Gast auf einer Hochzeit die Wahl habe, ein „klassisches“ Tortenstück zu essen oder, wenn ich neugierig genug bin, ein veganens Tortenstück. Für diese Möglichkeit können einzelne Etagen eurer Hochzeitstorte vegan und auch nicht vegan gestaltet werden. So könnt ihr verschiedenen Geschmäcker eurer Gäste ansprechen und müsst euch nicht für ganz oder gar nicht entscheiden.

 

 

 

Danke für die vielen Infos, Heike! Mein Blutzucker ist jetzt definitiv zu niedrig...ich hole mir dann mal ein Stück Torte...


Workshop Vegan & glutenfrei Backen

 

Hast du Lust bekommen, selbst einmal in die vegane Tortenkunst reinzuschnuppern? Am 15.05.2020 kannst du bei TortenMacher unter Anleitung der Expertinnen deine eigene Semi-Naked Cake vegan und glutenfrei herstellen. Komplett ohne Vorkenntnisse! Im Anschluss erhältst du alle Rezepte per E-Mail und kannst so auch zu späteren Anlässen deine Lieben mit deiner süßen Kreation überraschen.

 

Hier gehts zum Workshop!

 

 

 Du suchst noch nach der perfekten Begleitung für eure Hochzeit?

 

Diese Einträge könnten dir auch gefallen:

Umweltfreundliche Hochzeits­einladungen gestalten mit Lena-Marieke Rosemann

NACHHALTIGE HOCHZEITSPLANUNG MIT KATHARINA VON GLUECKSMOMENT

NACHHALTIG HEIRATEN – WARUM UND WIE?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0