5 Ideen für einen nachhaltigen Valentinstag

5 Ideen für einen nachhaltigen und müllfreien Valentinstag

Oh, es ist tatsächlich schon wieder so weit: Der Valentinstag steht vor der Tür. Für manche ist es der romantischste Tag des Jahres, bei anderen löst der 14. Februar hingegen puren Stress aus. Ein romantisches Date, rote Rosen, Schokolade und Schmuck sind das Klischee, das wir bestimmt alle mit diesem Tag verbinden. Doch leider sind viele dieser klassischen Geschenke nicht unbedenklich.

 

Im Februar ist die Natur in unseren Breiten normalerweise noch erstarrt, die Pflanzen verharren in Winterruhe. Die Rosen in den Blumenläden werden daher aus warmen Ländern eingeflogen, in denen für ihre Aufzucht das vor Ort meist knappe Wasser verbraucht wird und deren Transport jede Menge CO2 freisetzt. Bei Schmuck ist die Herkunft von Gold und Edelsteinen nicht immer genauestens nachprüfbar. Während Ringe, Armbänder und Ketten jedoch wenigstens für Jahre erhalten bleiben, landen die weitgereisten Blumen, bunten Herzchen und Plastikverpackungen meist schnell wieder im Müll.

 

Ist das nicht traurig für einen Tag der Liebe? Doch natürlich gibt es Alternativen. Wenn du keine Lust auf Konsum und Wegwerfgeschenke hast, findest du hier 5 Vorschläge für einen entspannten und nachhaltigen Valentinstag:

 

VERSCHENKT ETWAS SELBSTGEMACHTES. Wenn du und dein Herzensmensch euch etwas schenken möchtet, wie wäre es dann mit etwas Selbstgemachtem? Keine Sorge, ein DIY-Geschenk muss nicht immer mit Basteln zu tun haben. Ein selbstgebackener Kuchen, ein romantisches Gedicht oder sogar ein Songtext, ein gemaltes Bild oder ein Fotobuch mit all euren Selfies und Momenten aus dem letzten Jahr sind wunderschöne, persönliche Gesten.

 

ZEIT STATT ZEUG. Nehmt euch einfach einen Abend Zeit für einander. Unternehmt einen langen Spaziergang oder kuschelt euch zuhause ein und redet über alles, was euch bewegt. Darüber, wie dankbar ihr für einander seid, was ihr euch für eure Beziehung wünscht, was auf eurer Bucket List steht, philosophiert über Gott und die Welt. So ein intimes Gespräch bringt euch noch näher zusammen. Auch ein gemütlicher Filmabend mit dem Movie Marathon, zu dem ihr sonst nie kommt, oder ein romantisches Paarshooting schaffen schöne gemeinsame Erinnerungen.

 

ZUSAMMEN KOCHEN STATT INS RESTAURANT. Papierservietten, Plastikstrohhalme, weggeworfene Lebensmittel – ein Abend im Restaurant kann aus ökologischer Sicht teilweise echt unromantisch sein. Kocht doch stattdessen zusammen. Ich meine damit jetzt nicht unbedingt ein 5-Gänge-Candlelight-Dinner, sondern einfach das, was ihr am liebsten mögt. Genießt es und nehmt euch Zeit dafür. Kauft zusammen frische Lebensmittel ein, tanzt zu eurer Lieblingsmusik durch die Küche, albert herum und füttert euch später gegenseitig ;-)

 

ENGAGIERT EUCH FÜR ANDERE. Ihr Zwei habt euch schon gefunden und könntet kaum glücklicher sein. Dann nutzt den Valentinstag doch dazu, um gemeinsam etwas Liebe in die Welt zu bringen. Helft anderen, denen es gerade nicht so gut geht. Ob in der eigenen Familie, in Sozialeinrichtungen, im Tierheim oder bei Umweltschutzaktionen – irgendjemand freut sich immer über helfende Hände.

 

SCHEISST AUF DEN VALENTINSTAG. Ganz ehrlich? Wir lieben unsere Partner*innen 365 Tage im Jahr, warum feiern wir dann ausgerechnet den 14. Februar? Welche Bedeutung hat dieser Tag für euch? Das ist eine Haltung, die Sven und ich häufig vertreten. Wir feiern meist nicht einmal unseren Jahres- oder Hochzeitstag. Sind wir deswegen unromantisch? Vielleicht. Doch wir arbeiten daran, uns jeden Tag unsere Wertschätzung für den anderen zu zeigen, aufmerksam zu sein, zuzuhören. Wenn ihr euch sowieso in jeder Woche Zeit für gemeinsame Unternehmungen und Gespräche nehmt, ist der Valentinstag auf einmal gar nicht mehr so etwas Besonderes.   

 

Das sind meine persönlichen Alternativen für einen entspannteren und müllfreien Valentinstag. Was hast du in diesem Jahr vor? Wenn du weitere Ideen beisteuern möchtest, dann hinterlasse mir gerne unten auf dieser Seite einen Kommentar. Alles Liebe für dich!

 

 Du suchst noch nach der perfekten Begleitung für eure Hochzeit?

 

Diese Einträge könnten dir auch gefallen:

WIE IHR DEN RICHTIGEN HOCHZEITS­FOTOGRAFEN FINDET

Gegenlicht Portrait im Spätsommer von verliebtem Paar beim Paarshooting

WIE LANGE SOLLTE DER HOCHZEITS­FOTOGRAF ANWESEND SEIN?

SIND HOCHZEITSFOTOGRAFEN ZU TEUER?


Kommentar schreiben

Kommentare: 0